Der Himmel (Buchung Starlight)

Einzigartige Umweltfaktoren trugen zur Ernennung der Insel La Palma zum Weltbiosphärenreservat durch die UNESCO ei. Rund ein Drittel der Inselfläche wurde als ein geschützter Naturraum eingestuft. Das beste Beispiel gibt diesbezüglich der Nationalpark La Caldera de Taburiente ab, dessen Form und Beschaffenheit sich im Laufe von Jahrmillionen entwickelte und in dem heute eine kontrastreiche Pflanzenwelt in zahlreichen Mikroklimas zu bestaunen ist. Auf dem höchsten Punkt, oberhalb des charakteristischen Wolkenfalls auf rund 2.400 m.ü.M., befindet sich das international renommierte Observatorium Roque de Los Muchachos. Hier herrschen ausgezeichnete klimatische Bedingungen und optimale Voraussetzungen für die nächtliche Beobachtung der Himmelskörper: eine nahezu reine Atmosphäre, die ohne Luftwirbel und durch den Atlantik stabilisiert tiefe Einblicke in das Universum erlaubt. Dieses Observatorium zählt weltweit zu den besten Einrichtungen für die Sternbeobachtung. Ein im Jahr 2007 extra für die Arbeit an den Teleskopen erlassenes Gesetz zum Schutz des Nachthimmels garantiert den Astrophysikern langfristig optimale Bedingungen für ihre wissenschaftlichen Arbeiten. Im Jahr 2012 entstand auf dieser Basis die touristische Initiative Starlight, die seitdem auch den interessierten Besuchern zur Seite steht, um ihnen den außerordentlichen Sternenhimmel über La Palma zu erklären und entsprechende Information an die Hand zu geben.

Das Recht auf einen nicht verseuchten Himmel, der erlaubt, die Betrachtung des Firmaments ungetrübt zu genieβen, muss als unveräuβerliches Recht der Menschheit gesehen werden vergleichbar mit Menschenrechten wie z.B. sozialen, kulturellen etc Umfelds...

Das himmelschutzgesetz

La Palma ist einer der ersten Orte auf der Welt, in denen das im Jahr 1988 erlassene Gesetz zum Schutz des Nachthimmels gilt. Seitdem herrschen auf der Insel optimale Bedingungen, um Sternbeobachtungen durchzuführen. Das Gesetz regelt die Entstehung potentieller Störfaktoren, wie eine helle Nachtausleuchtung der Insel, elektrostatische Verunreinigungen der Atmosphäre sowie die Freizone von Flugrouten, um optimale Bedingungen zur wissenschaftlichen Beobachtung des Universums zu gewährleisten.

Studie zur Bestimmung der realen Lichtverschmutzung des Nachthimmels durch Antonio González (Cielos-LaPalma.com) für die Inselregierung Cabildo Insular de La Palma. An Aussichtspunkten und Bereichen astronomischen Interesses. Messungen werden durch SQM (Sky Quality Meter) realisiert. Messungen zwischen März und April 2013. Die visuelle Grenzhelligkeit (MALE) einer Person mit durchschnittlichem Sehvermögen an einem dunklen Standort bei guter Nachtsicht wird mit dem Faktor 6 angegeben. Liegt der Faktor darunter, können Ausleuchtungen am Standort der Grund sein. Der Sky Quality Meter (SQM) bietet Werte in einer logarithmischen Größenskala von Magnituden pro Quadratbogensekunde. Ihre Werte reichen von 16 bis 22, wobei letzterer Wert für dunkle Nachthimmel ohne Lichtverschmutzung steht.

Studie zur Bestimmung der realen Lichtverschmutzung des Nachthimmels

Daten prüfen

BESUCHEN SIE DAS OBSERVATORIUM

Das Observatorium vom Roque de Los Muchachos steht interessierten Besuchern offen.
Nutzen Sie diese Gelegenheit und genießen Sie die Sterne von einem der privilegiertesten Orte der Erde für die astronomische Observation.

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies